Geschichtliches:
Am 21.09.1877 wurde der erste Blaukreuz-Verein in Genf durch den Schweizer Pfarrer Louis-Lucien Rochat mit weiteren 27 Personen gegründet. Alle verpflichteten sich durch Unterschrift zur Alkoholenthaltsamkeit.

Die Männer und Frauen der Gründergeneration verglichen sich, in Anlehnung an das kurz zuvor gegründete Rote Kreuz, mit "Krankenträgern, die sich auf dem Kampfplatz des Lebens begeben, um die Opfer der Trunksucht und des Wirtshauslebens zu retten".

Daher das Symbol des Kreuzes; die Farbe Blau war seit jeher die Farbe der Abstinenzbewegungen im angelsächsischen Raum.

 

rochart

Pfarrer Louis-Lucien Rochat


05.10.1885 Gründung des ersten deutschen Blaukreuz-Vereines in Hagen/Westfalen durch Pfarrer Arnold Bovet.

06.10.1887 tritt Oberstleutnant Curt von Knobelsdorff, selbst abstinent lebender Alkoholiker, dem Blauen Kreuz bei. Durch ihn wurde das Blaue Kreuz im ganzen damaligen Deutschen Reich und weit darüber hinaus verbreitet.

08.08.1892 Gründung des Deutschen Hauptvereins des Blauen Kreuzes in (Wuppertal-) Barmen, heute: Blaues Kreuz in Deutschland e.V., und des Blaukreuz-Verlages. In ganz Deutschland entstanden nach und nach Hunderte von Blaukreuz-Vereinen.


Heute ist das Blaue Kreuz als Fachverband Mitglied im Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche (GVS) und Mitglied der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). In 17 Landesverbänden arbeiten rund 1.200 Selbsthilfegruppen mit ca. 22.000 Gruppenteilnehmern. Ca. 10.000 Mitglieder und Freunde haben sich zur Alkoholenthaltsamkeit verpflichtet.

 

über das Blaue Kreuz

Das Blaue Kreuz in Deutschland e.V. ist eine Gemeinschaft, deren Mitglieder sich zu Jesus Christus bekennen und sich schriftlich zu einer alkoholfreien Lebensweise verpflichtet haben.

Es weiß sich der Evangelischen Allianz verbunden und arbeitet überkonfessionell mit Landeskirchen, Freikirchen und Gemeinschaften sowie mit:

* ärzten, Psychologen und Sozialarbeitern
* Bewährungshelfern und JVAs
* Beratungsstellen und Fachkliniken
* Verbänden und Behörden, die sich mit der Beratung Suchtkranker befassen



Unser Angebot richtet sich an:

In erster Linie Alkoholkranke und ihre Angehörigen, aber auch Personen, die unter anderen Abhängigkeitserkrankungen leiden.

Darüber hinaus Vertreter aller Personengruppen, die sich in der Suchtkrankenhilfe engagieren.


Das christliche Miteinander ist für uns wichtig, steht aber nicht im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Das weit verbreitete Bild, jeder trockene Alkoholiker sitzt im Kreis, redet und betet entspricht nicht der Realität.

Die Belange, Sorgen und Nöte des einzelnen Menschen stehen für unsere Arbeit im Vordergrund, jeder findet ein offenes Ohr.

Präventive Arbeit leisten wir mit unseren Aktionen in der öffentlichkeit (z.B. Aktion Fahrschule, Aufklärung an/in den Schulen) um auf die Gefahren des Alkohols aufmerksam zu machen.

Im Oberbergischen Kreis gibt es insgesamt 6 Gruppen und Vereine des Blauen Kreuz in Deutschland e.V.

Gummersbach

02294 / 7691

GM - Dieringhausen

02261 / 77125

Nümbrecht - Mitte

02293 / 7068

Nümbrecht

02293 / 1270

Wiehl

02296 / 9995767

 

1902 trennten sich, bedingt durch kirchenpolitische Fragen, vier Landesverbände vom Deutschen Hauptverein und gründeten den

 

KIRCHLICHEN BUND EVANGELISCHER BLAUKREUZVERBÄNDE


der sich seit 1964:

BLAUES KREUZ IN DER EVANGELISCHEN KIRCHE e.V.(kurz BKE)

nennt und wie das Blaue Kreuz in Deutschland Mitglied im Evangelischen Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe (GVS) und der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) ist.


In Wiehl - Weiershagen gibt es einen Ortsverein dieses Verbandes. Dieser Verein ist gehört dem BKE an und ist nicht mit uns identisch.


Bluepoint-Wiehl, Mai 2007

Impressum

Dies ist eine private Homepage
und dient keinen wirtschaftlichen Zwecken.

Weiterlesen

Kontakt

Notfallhandynummer - bei Sorgen oder Nöten...
0152 / 59 30 16 31

Kontakt

Bluepoint-Wiehl 2004-2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok