Abbau von Alkohol

Zuerst findet eine Umwandlung in Acetaldehyd statt. Dies ist ein potentiell giftiger Stoff, noch giftiger als reiner Alkohol. Dieser Stoff ist verantwortlich für eine Reihe von unangenehmen Nebeneffekten des Alkoholkonsums, wie z.B. der sog. "Kater".
Die Umwandlung von reinem Alkohol in Acetaldehyd geschieht durch das Enzymsystem Alkohol-Dehydrogenase (ADH). In einem zweiten Schritt wird das Acetaldehyd seinerseits in Essigsäure umgewandelt. Beide Umwandlungen finden zu 95-98% in der Leber statt. In einem dritten Schritt wird die Essigsäure durch die Leber wieder an die Körperflüssigkeit abgegeben, um letztendlich in Kohlendioxid und Wasser umgewandelt zu werden. Diese Stoffe werden schließlich vor allem durch den Urin, den Schweiss und den Atem ausgeschieden.
Der Abbau von Alkohol durch die Leber dauert eine gewisse Zeit (als Richtlinie gelten 1 bis 1,5 Gläser pro Stunde). Diese Zeitdauer kann nicht beeinflusst werden (z.B. durch zusätzliche Bewegung oder das Trinken von Wasser). Es ist deshalb wichtig zu wissen, dass eine gewisse Zeit verstreichen muss, bis der Körper wieder nüchtern ist.

Diese Zeit kann man grob errechnen, indem man die Anzahl der getrunkenen Gläser aufaddiert (1 Glas ~ 1 Std.).

Impressum

Dies ist eine private Homepage
und dient keinen wirtschaftlichen Zwecken.

Weiterlesen

Kontakt

Notfallhandynummer - bei Sorgen oder Nöten...
0152 / 59 30 16 31

Kontakt

Bluepoint-Wiehl 2004-2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok