Abhängig?

Abhängigkeit ist kein absoluter Begriff. Es gibt auch keine deutliche Grenze zwischen Abhängig- und Nicht-abhängig-sein. Bei Alkoholabhängigkeit spielen jedenfalls zwei Dinge eine Rolle:

  • Es wird beinahe jeden Tag und außerdem viel getrunken (im Durchschnitt 12 oder mehr Gläser am Tag)
  • Das Trinken hat eine bestimmte Funktion, die nichts mehr mit Genuß oder Geselligkeit zu tun hat. Der/die Abhängige glaubt, ohne Alkohol nicht mehr gut funktionieren zu können und hat enorme Angst, ohne Alkohol leben zu müssen.

Abhängigkeit entsteht sehr langsam und es wird vor allem im Anfangsstadium geleugnet, dass ein Alkoholproblem besteht. Das hat unter anderem damit zu tun, dass viele Menschen ein bestimmtes Bild von Abhängigen haben und sie sich sicher sind, dass sie dieses Bild nicht erfüllen. In einem späteren Stadium wird das Problem aus Scham oder aus Angst, aufhören zu müssen, geleugnet. Dem Abhängigen wird dann meistens klar, dass er nicht "normal" mit Alkohol umgehen kann. Einige Kennzeichen von Menschen, die zuviel trinken, sind:

  • die Person trinkt zu Zeitpunkten, zu denen andere ganz bewusst nicht trinken (am frühen Morgen oder ohne besonderen Grund). Auch riecht sie oft nach Alkohol.
  • nach recht großen Alkoholmengen ist die Person noch stets nicht betrunken
  • ein angeschwollenes rotes Gesicht

Impressum

Dies ist eine private Homepage
und dient keinen wirtschaftlichen Zwecken.

Weiterlesen

Kontakt

Notfallhandynummer - bei Sorgen oder Nöten...
0152 / 59 30 16 31

Kontakt

Bluepoint-Wiehl 2004-2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok